Auftragsforschungsunternehmen Citoxlab und EPO nutzen Synergien

Citoxlab, ein führendes CRO-Unternehmen für nicht-klinische Forschung, hat einen Investitions- und Partnerschaftsvertrag mit der Experimentellen Pharmakologie & Onkologie Berlin-Buch GmbH (EPO) geschlossen. EPO ist ein CRO-Unternehmen, das umfassende Dienstleistungen für die präklinische Evaluierung neuer Krebsmedikamente weltweit anbietet. Die Investition stärkt das Pharmakologie-Portfolio von Citoxlab. Durch Synergien mit den bereits von Citoxlab erbrachten Dienstleistungen im Bereich präklinische Sicherheit und Biomarker werden beide Unternehmen von der Zusammenarbeit profitieren.

Die international bekannte EPO Berlin ist ein von AAALAC (Association for Assessment and Accreditation of Laboratory Animal Care) International akkreditiertes Unternehmen, das 2017 sein 20-jähriges Jubiläum feierte. Als Spin-off des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in Buch (MDC) gestartet, bietet es inzwischen Kunden auf der ganzen Welt in vitro- und in vivo-Tests von Wirkstoffkandidaten mit antitumoraler und/oder immunstimulierender Wirkung auf dem Gebiet der Onkologie an. Mit 40 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und modernsten Laboren auf einer Fläche von 1.300 Quadratmetern auf dem Campus Berlin-Buch verfügt EPO insbesondere über eine umfassende Palette gut charakterisierter syngener Tumormodelle, Patient Derived Xenograft (PDX)-Modelle und humanisierter Tumormodelle. Mehr als hundert große Pharma- und Biotech-Unternehmen aus Europa, Asien und Nordamerika haben bereits die Dienstleistungen von EPO genutzt.

Das Unternehmen ist sehr gut im Cluster HealthCapital Berlin-Brandenburg vernetzt und darüber hinaus Mitglied im „Network Pharma Solutions“ (NetPhaSol) – einem Kooperationsnetzwerk, das Unternehmen zur Wirkstoffentwicklung zusammenbringt. EPO unterstützt auf dem Campus in Berlin-Buch mit seinen Forschungsarbeiten die Entwicklung neuer Medikamente für die Behandlung von Krebserkrankungen. Die Kooperation mit Citoxlab soll ein weiteres, langfristiges Wachstum sichern. „Citoxlab hat als ebenfalls wissenschaftlich orientiertes Forschungsunternehmen Schwerpunkte in Disziplinen wie Immunologie, Histopathologie, Zellbiologie und Genetik entwickelt, die in unserem Forschungsgebiet von zentraler Bedeutung sind und die Angebote von EPO hervorragend ergänzen. Wir glauben, dass diese wissenschaftlichen Synergien, kombiniert mit der starken Dynamik von Citoxlab, sowohl uns als auch unseren Kunden zugutekommen werden“, sagt Dr. Jens Hoffman, CEO von EPO.

Zeit und Geld sparen, Risiken vermeiden
Auch Dr. Jean-François Le Bigot, Präsident und CEO der Citoxlab Group, zeigt sich optimistisch: „Wir freuen uns besonders, dass das Management von EPO unserem Investitionsangebot zugestimmt hat. Sein wissenschaftlicher Ruf und die Zuverlässigkeit seiner Studien genießen in der Onkologie hohes Ansehen. Mehr als 40 Prozent der in der Entwicklung befindlichen neuen Medikamente sind auf Krebs ausgerichtet.“ 

Das Angebot eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das neben der Pharmakologie auch die Wirkstoffsicherheit, die Pharmakokinetik und die Bioanalytik/Biomarker umfasst, werde es den Kunden von Citoxlab-EPO ermöglichen, Zeit und Geld zu sparen und die Risiken zu vermeiden, die mit dem Wechsel von einem CRO-Unternehmen zum anderen verbunden sind. „Mehrere wichtige Kunden haben uns bereits mitgeteilt, dass dieses integrierte Serviceangebot ihre Bedürfnisse perfekt erfüllt. Für Biotechnologieunternehmen sind finanzielle Meilensteine oft mit dem Erreichen bestimmter Entwicklungsschritte verbunden, sodass integrierte Operationen zur Optimierung des Zeitaufwands einen strategischen Vorteil bedeuten können“, so Le Bigot.

Über EPO
Die Experimentelle Pharmakologie & Onkologie Berlin-Buch GmbH (EPO) ist eines der führenden Unternehmen für Auftragsforschung (CRO), die umfassenden weltweiten Service für die präklinische Onkologie anbietet. EPO ist spezialisiert auf die Entwicklung maßgeschneiderter Grundlagen- und translationaler Forschungsmodelle zur Unterstützung der Wirkstoffentwicklung, der Targetvalidierung und dem Wirkstoffscreening bis hin zu integrativen in vivo-Studien zu Pharmakologie, Pharmakokinetik, Biomarkern und Verträglichkeit. EPO hat Verfahren und Modelle für die Prüfung von Strahlentherapeutika bzw.  Radio- und Immunpharmaka entwickelt. 

Über Citoxlab
Mit 1400 Mitarbeitern an neun Standorten in Frankreich, Kanada, USA, Dänemark und Ungarn bietet die Citoxlab Group ein umfassendes Spektrum an präklinischen Dienstleistungen für Unternehmen weltweit auf den Gebieten Pharmazie, Biotechnologie, medizinische Geräte, Chemie und Agrochemie. Citoxlab führt Studien in den Bereichen allgemeine und Reproduktionstoxikologie, Karzinogenität, Immunologie, Pharmakologie, Pharmakokinetik und Bioanalyse/Biomarker durch.